Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

PC, MAC, Streaming Clients, Server, DAC, ADC

Moderator: Moderatorenteam

Antworten
Benutzeravatar
chrissy
Moderator
Moderator
Beiträge: 2012
Registriert: So 12. Feb 2006, 17:53
Wohnort: Düsseldorf

Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von chrissy »

Moin,

Es gibt ein Firmware update für die beiden kleinen. Habe heute eingespielt und finde es wird deutlich besser. Irgendwie transparenter und räumlicher, auf jeden Fall deutlich hörbar.
Einfach mal hier unter

http://ifi-audio.com/

Support schauen.
VG
Chrissy
Damit höre ich:

Meine Ohren.
BTW: RuH e.V. Mitglied
Benutzeravatar
Erzkanzler
ruht sich aus
Beiträge: 9846
Registriert: Do 14. Okt 2004, 15:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von Erzkanzler »

Hört sich gut an....ich bin gespannt.
If music be the food of love, play on. (William Shakespeare)
Benutzeravatar
Erzkanzler
ruht sich aus
Beiträge: 9846
Registriert: Do 14. Okt 2004, 15:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von Erzkanzler »

Moin,

gefühlt ist die Wiedergabe des IFI nano transparenter geworden, auch die Basspräzision hat mbMn gewonnen.

LG
Martin
If music be the food of love, play on. (William Shakespeare)
outis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:41

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von outis »

Hm ja, habe vorhin ein großes Chorwerk gehört - dem bekam die neue Firmware gut, insofern die einzelnen Stimmlagen deutlicher hervortraten.

Aber das Streichquartett hat gerade von Darm- zur Stahlsaite gewechselt.

Mal weiter beobachten, ich habe auch den Eindruck, dass man sich ein wenig von der muskalischen zur technizistischen Seite hin bewegt hat.

Ob mir das auf Dauer gefällt? Kann man eigentlich zurückwechseln zu alten FW-Versionen oder ist das eine Einbahnstraße?
Benutzeravatar
chrissy
Moderator
Moderator
Beiträge: 2012
Registriert: So 12. Feb 2006, 17:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von chrissy »

Hi,,
Ich finde es ist deutlich klarer geworden. Mag technisch sein, aber mir gefällt es. Auch den Bass finde ich noch präziser.
Vg
Christian.
Damit höre ich:

Meine Ohren.
BTW: RuH e.V. Mitglied
Benutzeravatar
Erzkanzler
ruht sich aus
Beiträge: 9846
Registriert: Do 14. Okt 2004, 15:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von Erzkanzler »

outis hat geschrieben:Aber das Streichquartett hat gerade von Darm- zur Stahlsaite gewechselt.
Moin,

ja bei Klassik ist das tatsächlich so. Für Rock und Jazz ist es angenehmer.
Speziell Stimmen empfinde ich jetzt deutlich transparenter.

LG
Martin
If music be the food of love, play on. (William Shakespeare)
Benutzeravatar
chrissy
Moderator
Moderator
Beiträge: 2012
Registriert: So 12. Feb 2006, 17:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von chrissy »

outis hat geschrieben: Aber das Streichquartett hat gerade von Darm- zur Stahlsaite gewechselt.
Moin,

sind die Saiten nicht immer aus Metall? Ich kenn keine Violine mit Darmsaiten :uw .

VG

Christian
Damit höre ich:

Meine Ohren.
BTW: RuH e.V. Mitglied
Benutzeravatar
princisia
Moderator
Moderator
Beiträge: 1424
Registriert: Do 17. Nov 2005, 12:07
Wohnort: Spreeathen

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von princisia »

Hallo Chrissy,

Ensembles mit historisierender Aufführungspraxis verwenden die traditionellen Darmsaiten. Das klingt matter und weicher. Wie du es von der Klapfe ja bestens kennst: Ein ganz anderer Sound. Spanische versus Westerngeige...... :dr:

Liebe Grüße

Pit
Suche von Tonstudiotechnik Funk, Berlin: Kabel etc (alles anbieten)

Bisschen Bass und Kickdrum liebe ich, luftig reine Höhen liebe ich. Und in den Mitten, da spielt die Musik.
outis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:41

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von outis »

outis hat geschrieben:Kann man eigentlich zurückwechseln zu alten FW-Versionen...?
Man kann. :)

Ich bin zurück zur 4er. Für meine Ohren deutlich harmonischer, farbiger, emotional ansprechender, weniger aggressiv etwa bei Bläsern oder Streichern. Da verzichte ich gern auf ein wenig Präzision, die bei mir sezierend-kalt und unbeteiligt wirkt.

Das ist ja das Schöne mit der Musikwiedergabe: Jeder kann auf seine Weise glücklich werden.

Und danke für den mir nicht bekannten Hinweis auf verschiedene FW-Versionen. Man kann ja offenbar problemlos alle durchtesten. :OK:
outis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:41

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von outis »

Ich habe übrigens den nano im Einsatz. Vielleicht redet die iFi-Hardware ja auch ein Wörtchen mit.
Benutzeravatar
Erzkanzler
ruht sich aus
Beiträge: 9846
Registriert: Do 14. Okt 2004, 15:40
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von Erzkanzler »

Moin Outis,

Chris hat den nano und den micro, die Änderung ist wohl bei Beiden identisch.
Der nano ist momentan bei mir.

LG
Martin
If music be the food of love, play on. (William Shakespeare)
outis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:41

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von outis »

FYI: Die aktuelle Firmware 5.3 bietet die Möglichkeit, MQA-Dateien nativ wiederzugeben. Wer also Lust hat, dieses Format auszuprobieren, um sich selbst abseits der Grabenkriege einen Eindruck von dessen Möglichkeiten zu verschaffen, hat somit eine kostenneutrale Möglichkeit und braucht keine MQA-taugliche Hardware anzuschaffen.

BTW: Für meine Ohren/Anlagen braucht's das nicht. So mein Eindruck beim Testen einiger MQA-Dateien.

LG

Jochen
outis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:41

Re: Firmware update verfügbar für IFI Micro und nano

Beitrag von outis »

Ich habe mir den iFi nano iDSD heute mal wieder hervorgekramt. Und Asche auf mein Haupt. Es hat im Wortsinne Jahre gebraucht, bis ich die Infos zu MQA mit dem nano iDSD richtig gelesen habe. Der kann auch mit der MQA-tauglichen Firmware nur als Renderer arbeiten. Das eigentliche "Auspacken" der MQA-Dateien muss vorher erledigt werden, also von entsprechender Software. So, ich hoffe, nun habe ich es richtig verstanden und alle Klarheiten beseitigt. ;)
Antworten

Zurück zu „Hardware “