Direktversorgung vom Zählerkasten !?

Alle Themen rund um Leitungen und Verbindungen der Geräte untereinander

Moderatoren: Moderatorenteam, frido_, chrissy

Antworten
Benutzeravatar
InSch
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Direktversorgung vom Zählerkasten !?

Beitrag von InSch »

Hallo Forum,


wer hat Erfahrung in Sachen Stromversorgung:
- Eigene Leitung für die Anlage vom Zählerkasten
- Schmnelzsicherung statt Automat

nur was für dicke Transen oder auch für Klasse-A-Tuben ???

mit freundlichem Gruß

InSch
sth
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 29
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 10:04
Wohnort: Nettetal

Re: Direktversorgung vom Zählerkasten !?

Beitrag von sth »

Moin!

Direkt vom Zählerkasten mit 2,5qmm geschirmt zu den Steckdosen der Anlage.

Absicherung mit Neozed-Sicherung.

Alles vom (kritischen) Elektroinstallateur machen lassen.

Durchschlagend hörbar!
Selbst der "gestandene" Installateur war erstaunt! Hat mir dann auf eigene Kappe vergoldete Neozed-Fassungen und Sicherungen besorgt. Danach sich selber neue Anlage ....

Ob nur für Transen, oder auch für Röhren kann ich nicht sagen. Vorstufe und Phono Röhre und Leistung mit Transe. Ich würde es wieder machen!

Lohnt!


Gruß Stephan
Benutzeravatar
InSch
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Direktversorgung vom Zählerkasten !?

Beitrag von InSch »

Hi!

danke
genau so etwas habe ich vor.
Potentiell gibt es ja auch noch den Audiotauglichen (=niederohmigen) FI-Schutzschalter von Doepke....
... theoretisch habe ja meine Klasse-A-Gegentaktendstufen eine konstante Stromaufnahme und dank Netzteil mit Drosseleingang sind sie insgesamt erheblich "netzunabhängiger" als andere Verstärker. So kann ich nicht unmittelbar heraushören, ob z.B. Wochenende ist, was bei anderen Verstärkern gut möglich ist..... Transenamps sind da ganz anders abhängig.....
andereseits sind da hochfrequente Störkomponenten die sich durchmogeln können.....

Dauert locker noch 1 Jar bis ich es umsetzen kann

Gibt es außer Groneberg und Furutech noch andere "bessere" Steckdosen ????

Gruß

Ingo
Antworten

Zurück zu „Kabel und Leitungen“