YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Alles was für eine hochwertige analoge Wiedergabe benötigt wird

Moderatoren: Moderatorenteam, Tubes, mb-de, chrissy, Thargor

Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von vintage64 »

Moin Heiner,
dann ist ja unsere Vorfreude beiderseits groß. Bin gespannt ! :beer

Viele Grüße !
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Moin,

bin gestern auf die YS-Audio zurück gewechselt, nach 1 1/2 Jahren mit der "Sand"-Phono Lounge Audio MK III ... :shock: :mrgreen:
Nach meinem Empfinden in der Kombination mit TR ZET 2, Audio Mods Classic Tonarm, Graham Brothers Optim Ruby FGS, der vollständig Relais gesteuerten single-ended Class-A Vorstufe Pro-Ject Audio PreBox DS, den Meixing Mono Endstufen MC-845C und meinen Tannoy Monitor Red 15" in den Corner York Gehäusen klanglich-musikalisch die Gipfelbesteigung nach 12 1/2 Jahren des Aufstiegs, begleitet von immer wieder kehrenden Rückschlägen!

Fast unnötig zu erwähnen, dass Zubehör wie Gerätebasen und Stromverteilung eine gewisse Rolle spielen. Habe für den TR die Motorsteuerung von Dr. Fuss und für die PreBox DS statt des mitgelieferten SteckerNT ein LinearNT mit Trafo am Start und vieles mehr ... :D

Mein persönliches Fazit: (ganz) ohne Röhren wird's fad!

:ruh

LG Henning
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Benutzeravatar
Tubes
Moderator
Moderator
Beiträge: 6395
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 17:17
Kontaktdaten:

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von Tubes »

Moin Henning,

solltest Du nicht auch eine Phonostufe von Arkadi bekommen?
Grüße
Heiner

____________________________
AFTERBURNER
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Moin Heiner,

dazu ist es nicht mehr gekommen. :roll:
Aber immerhin habe ich die Phono MM auf Basis der D3a von Alex und 12 Stück NOS D3a hier liegen. Muss die beiden Platinen "nur noch" mit passendem Trafo aufbauen ... :idea:

Erzkanzlers Eindrücken nach zu urteilen, dürfte sie klanglich Arkadis Kreationen kaum nachstehen. Will sie zusammen mit einem DD Studio Laufwerk von Hitachi (HT 840) sowie passendem NOS Tonarm von AT als zweite, alternative Quelle einsetzen.

Fragt sich nur, wann ich dazu komme ... :idn:

LG Henning
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Moin,

habe jetzt eine Röhren Phono MM am Start, die "out of the box" klanglich alles, was ich in den letzten 13 Jahren gehört habe, deutlich in den Schatten stellt (mit Ausnahme der musikalisch ebenbürtigen Thöress von Thargor). Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es ist die mit Abstand günstigste (169 €). Und keine Unbekannte. Russische 6N2P-EV und 6C4P-EV sind im Zulauf.

Dazu in der nächsten Woche mehr ... LG :uw
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Moin, habe vor Kurzem auf Empfehlung in einem norwegischen Audio Forum (Google Übersetzer sei Dank) zu den 1,0 uF Koppelkondensatoren (Mundorf Supreme Silver/Oil) je einen 2,7 uF Kondensator (Jantzen Audio Superior Z-Cap) parallel gelötet. Dies soll den Bassbereich verbessern. Ich bin nicht ganz sicher, ob dem tatsächlich so ist, denn ich kann unabhängig davon den Bassbereich mit meinen beiden REL Subwoofern nach Gehör einregeln. Bilde mir jedoch ein, dass diese Phonostufe von YS-Audio nie besser war als jetzt, nachdem sie mit den neuen Kondensatoren noch weiter "eingespielt" ist. Habe sie Anfang des Jahres, nachdem sie rund vier Jahren im Regal gelegen hat, wieder vorgeholt. Der Realismus im Klangbild ist frappierend und emotional ...💙💛
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
flu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 265
Registriert: Do 6. Apr 2006, 14:48
Wohnort: HX-town

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von flu »

Hallo Henning,
nur aus Interesse: gibt es irgendwo einen vollständigen Schaltplan zu dem YS-Audio Concerto plus? Ich konnte da nichts finden.
Ausser einer Mod-Anleitung auf TNT-Audio, die aber keinen Schaltplan enthält hab ich nichts gefunden.
Grüße
ulf
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Hallo Ulf, einen vollständigen Schaltplan habe ich in all den Jahren leider nie gefunden. Habe vor Kurzem auf die Reference 3a Midi Master Monitore (Bj. ca. 1993, keine Frequenzweichen) gewechselt. Diese Phonostufe hat die dadurch ermöglichte (weitere) klangliche Verbesserung "mitgemacht". Sie ist also offenbar transparent genug. Allerdings ist meine, wie in diesem Beitrag beschrieben, nicht mehr im Werkszustand, sondern hat wesentlich hochwertigere Kondensatoren im Signalweg. 🙂 Grüße Henning
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
flu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 265
Registriert: Do 6. Apr 2006, 14:48
Wohnort: HX-town

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von flu »

Hi Henning,

aha, das liest sich spannend. Hast du denn für dich selber den Schaltplan der Concerto Plus herausgeschrieben? Sowas geht ja ganz einfach, wenn
man mit Multimeter etc. umgehen kann.
Mal was anderes: was ist das denn für eine MM Phono, von der du oben so begeistert geschrieben hast? Und hat sie sich auf dem Niveau gehalten?

Grüße
Ulf
vintage64 hat geschrieben: Mi 29. Mär 2017, 20:01 ... habe jetzt eine Röhren Phono MM am Start, die "out of the box" klanglich alles, was ich in den letzten 13 Jahren gehört habe, deutlich in den Schatten stellt (mit Ausnahme der musikalisch ebenbürtigen Thöress von Thargor). Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es ist die mit Abstand günstigste (169 €). Und keine Unbekannte. ...
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Hallo Ulf,

für mich besteht derzeit keine Notwendigkeit, den Schaltplan "auszulesen"; vielleicht könnte "reibradtom" hier weiterhelfen (er besitzt die "normale" und die "plus" Version).

Ich hatte den "Little Bear T10" gehört und war erstmal begeistert. Ein riesiger Blog zu einer Vielzahl von Mods: https://www.vinylengine.com/turntable_f ... 19&t=67059

Der technische Aufbau ähnelt vermutlich den Concertos (3x6N2 [entspricht bekanntlich der 12AX7, nur anders beschaltet] + 6Z4 [6X4, nur ebenfalls anders beschaltet]) und der Klang - wie ich ihn in Erinnerung habe - auch.
Das Problem einer verlässlichen klanglichen Bewertung zeigt sich nach meiner Erfahrung erst dann so richtig, wenn man die Geräte in technisch völlig veränderter Umgebung wieder hört, sofern man sie nicht nach erster Enttäuschung bereits verkauft hat. Als ich die Concerto+ (nicht zum ersten Mal) nach 5 Jahren in meiner nochmals veränderten Kette (aktuell basierend auf EL34 SE Verstärker und einem Paar REL Subs) wieder gehört habe, bin ich "vom Glauben abgefallen", wie wir früher gesagt haben, wie gut sie tatsächlich klingt. Sehr transparent, sie macht anscheinend jede Verbesserung der Kette an anderer Stelle mit, also hörbar und außerdem erzeugt sie keinerlei "listening fatigue". (Ich habe in den letzten 10 Jahren so viel in englischsprachigen Foren mitgelesen, dass mir tatsächlich manchmal die deutschen audiophilen Begrifflichkeiten nicht einfallen ... na ja, das übliche Geschwurbel der Fachzeitschriften). :)

Grüße
Henning
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Benutzeravatar
vintage64
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 2397
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 18:26
Wohnort: Niederrhein

Re: YS-Audio Concerto Plus Röhren MM

Beitrag von vintage64 »

Moin,

hier mal ein Photo der roten Jantzen "Superior Z-Caps", die ich im Februar 2022 gemäß Empfehlung im norwegischen Audio Forum parallel zu den beiden Mundorf "Silver Oil" gelötet habe (s.o. im Text).

Bild

Klanglich hat's jedenfalls nix "kaputt gemacht" - ich denke, eher im Gegenteil ... Bild

Ein Dankeschön für's Bilder Upload geht nochmal raus an Otto! Bild

Gruß
Henning
Plattenspieler kombiniert mit Röhrenverstärkung, effizienten Monitoren und REL Subwoofern
Antworten

Zurück zu „Dreher-Zubehör / Phono-Vorstufen“