Plattensammlung katalogisieren?

Audiophiles, Normales und was noch gepresst wird...

Moderatoren: Moderatorenteam, Tubes, China, 2285b

Antworten
Benutzeravatar
Struppi
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 55
Registriert: Do 11. Okt 2007, 19:14
Wohnort: Hamm/ NRW
Kontaktdaten:

Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von Struppi »

Hallo zusammen

Da ich sonst nur der Leser bin und nicht so der Schreiber, nach langer Zeit mal wieder was neues von mir. Ich übernehme aufgrund Hobbyaufgabe eines Bekannten in nächster Zeit ca. 1500 LPˋs. Zur Zeit besitze ich ca 50 und da ist es kein Problem die Übersicht zu behalten. Um demnächst nicht ins völlige Chaos zu geraten bin ich am überlegen meine Plattensammlung zu katalogisieren. Ist sowas sinnvoll? Wie findet ihr eure Platten wieder? Habt ihr eure Platten auch katalogisiert? Wenn ja wie? Excel, Word oder gibt’s sogar evtl. eine sinnvolle App? Fragen über fragen. Vielen Dank für eure Antworten.
Laufwerk Giuliano Sandwitch Player mit Exact Serie 3 Tonarm und Nagaoka MP500 Tonabnehmer
TEAC VRDS 10 mit Selbstbau Röhren DAC
Welter SBVV 2 Vorverstärker
LA Audio PS-1 Gold Monoblock
Altec 3156 Bass mit 802D Hochton mit dem 511B Horn und JBL 2405H Hochtöner in einem L300 Gehäuse
Benutzeravatar
wolly
nicht mehr Neu
nicht mehr Neu
Beiträge: 779
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 20:37
Wohnort: Irgendwo in der Nähe von Büttenwarder

Re: Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von wolly »

Moin Struppy,

Ich habe meine Plattensammlung, etwa 700 Scheiben, ganz simpel nach verschiedenen Musikrichtungen in einzelne Kästen eines Regaltyps vom Dänischen Bettenlager sortiert. :tu: In jedem Fach sind etwa 50/60 Scheiben, die man schnell mal durchblättern kann. Die Anzahl von 700/800 Platten will ich auch nicht überschreiten, weil ich der Meinung bin, dass schon bei so einer Menge viel dabei ist, was man sowieso nie hört. Es geht dann meiner Meinung nach nur noch um die reine Quantität und nicht um die Qualität und Emotionalität der Musik.

Ich brauche wirklich keine Excel Tabelle oder sonst etwas vergleichbares, um eine bestimmte Platte zu finden.

Wenn mir z. B. nach Gregory Porter, War oder Gil Scott Heron ist, greife ich in das Fach in der die Soulscheiben gelagert sind. Ebenso verhält es sich mit Klassik, Soundtracks, Weltmusik, Jazz, Blues etc.
Die einzelnen Musiker oder Bands sind jeweils zusammengefasst, so dass ich ggfs.eine bestimmte Platte von z. B. Eric Clapton auf Anhieb finden kann.

Einzelne Musikrichtungen, die mir im Laufe der Jahre nichts oder nicht mehr viel bedeuten, weil sich mein Musikgeschmack geändert hat, wie z.B. Minimal Art (Laurie Anderson, Phillip Glass, Steve Reich etc.) werden aussortiert und evtl. als Dauerleihgabe an jemanden weitergereicht, der diese Musikrichtung derzeit sehr spannend findet.

Das Leben kann so einfach sein :mrgreen:

Gruß

Wolfgang :beer
Dynavox TPR 1,auf Schiefer gelagert,mit 6N3 P-DR triple mica;Yaqin MC-10 L auf Schiefer gelagert,mit 6N5 P- DR black plate,triple mica und EL34 S4A; DIY Dreher auf Schiefer gelagert,mit GRADO Statement Platinum 1 und ; Pro Ject Tube Box mit S4A ECC 83 gepaart mit Dynavox TPR 3 mit 6N3 P -DR triple mica ; Philips CD 614 mit Musical Fidelity V-DAC; Scott DXi 80 WL mit Musical Fidelity V- DAC; jeweils Schiefer gelagert;Wharfedale Evo4.3; Goldkabel; Bi Wiring 2X 6mm² und 2X 2,5mm²; Dynavox X4000 Netzfilter; Phasengleichheit bei allen Geräten. Gewaschen wird mit OKKI NOKKI und L'Art de Son.

_____________________

to be is to do - Sokrates
to do is to be - Satre
do be do be do - Frank Sinatra
(aus Luc Besson SUBWAY)
Benutzeravatar
Struppi
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 55
Registriert: Do 11. Okt 2007, 19:14
Wohnort: Hamm/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von Struppi »

Hallo Wolfgang

Die Idee mit den sortieren nach Musik Richtung ist mir gar nicht gekommen. Die Idee finde ich super. Ich hatte ursprünglich gedacht einfach von A – Z und fertig. Aber dann wird’s unübersichtlich. Danke für den Tipp. So werde ich das auch umsetzen. Habe gerade den Kallax vom großen schwedischen Einrichtungshaus mit dem I gekauft. Den bau ich gleich noch auf. Da kann ich mich dann erstmal austoben und morgen die ersten 500 LP abholen.

Viele Grüße

Frank
Laufwerk Giuliano Sandwitch Player mit Exact Serie 3 Tonarm und Nagaoka MP500 Tonabnehmer
TEAC VRDS 10 mit Selbstbau Röhren DAC
Welter SBVV 2 Vorverstärker
LA Audio PS-1 Gold Monoblock
Altec 3156 Bass mit 802D Hochton mit dem 511B Horn und JBL 2405H Hochtöner in einem L300 Gehäuse
Benutzeravatar
K-B
nicht mehr Neu
nicht mehr Neu
Beiträge: 865
Registriert: Do 20. Apr 2006, 21:49
Wohnort: Großraum L.A. (Lahnstein-Andernach)

Re: Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von K-B »

Hallo Struppi,

mein Ordnungssystem: Rock/Pop ist alphabetisch nach Bandnamen geordnet, Klassik zunächst nach Gattungen (Sinfonien, Chormusik etc.) und innerhalb der Gattungen nochmal alphabetisch nach Komponistennamen. Jazz nach Instrumenten der Bandleader (Klavier, Trompete, Posaune, Saxophon, Gesang etc.) und innerhalb wieder alphabetisch.
Ist natürlich sehr individuell, ich finde mich aber gut zurecht (bis auf die Fälle, wo ich mit schräg gehaltenem Kopf suchend vor den Regalen stehe und meine Frau schmunzelt).

Viele Grüße,

Klaus-Bernd
Benutzeravatar
be.audiophil
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 21:39
Wohnort: Vienna

Re: Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von be.audiophil »

Servus Struppi,

ich glaube, daß man hier zwei Aspekte unterscheiden muß.

Der eine Aspekt ist ein Ordnungssystem im Regal, welches Dir hilft schnell und ohne großen Aufwand die gesuchte LP wieder zu finden. Da gibt es mehrere Möglichkeiten; angefangen bei einfach nur alphabetisch nach Vorname oder Nachname des Künstlers oder der Band. Ausgefuchster wird es, wenn man das noch nach Genre/ Musikrichtung aufteilt, benötigt dann aber auch eine "räumliche Trennung" nach Musikrichtigung, damit man nicht durcheinander kommt.

Für die optische Unterscheidung der "Lagerorte" tun es dann sog. Registerwände wie diese hier

https://protected.de/de/lp-registerwaende-grau

https://protected.de/de/lp-registerwaende-weiss

die man auch im Plattenladen findet. Entsprechend beschriftet sorgen diese dann für Ordnung.

Der zweite Aspekt ist der Überblick, wie z.B. welche Scheiben habe ich denn eigentlich und welche könnten noch fehlen. Hierzu bietet sich Discogs an

https://www.discogs.com/de/

Dort kannst Du über den Strichcode, die Bestellnummer, den Künstler, den Titel der Schallplatte und des Liedes suchen und in deine virtuelle Sammlung aufnehmen. Wenn Du eine Schallplatte Deiner virtuellen Sammlung hinzugefügt hast und über den Gesamtbestand aller in Discogs gespeicherten Title suchst, zeigt Dir das Suchergebnis an, ob sich dieser Titel bereits in Deiner Sammlung befindet. Das ist insbesondere mit der Handy-App ganz praktisch, weil DU im Plattenladen oder auf einer Börse kurz nachsehen kannst, ob Du diese Scheibe schon besitzt.

Du kannst sogar nachschlagen, ob Du genau die gerade gefundene Pressauflage schon besitzt.
Gruß

Rolf
Benutzeravatar
Struppi
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 55
Registriert: Do 11. Okt 2007, 19:14
Wohnort: Hamm/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Plattensammlung katalogisieren?

Beitrag von Struppi »

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Tipps.

Viele Grüße
Frank
Laufwerk Giuliano Sandwitch Player mit Exact Serie 3 Tonarm und Nagaoka MP500 Tonabnehmer
TEAC VRDS 10 mit Selbstbau Röhren DAC
Welter SBVV 2 Vorverstärker
LA Audio PS-1 Gold Monoblock
Altec 3156 Bass mit 802D Hochton mit dem 511B Horn und JBL 2405H Hochtöner in einem L300 Gehäuse
Antworten

Zurück zu „LPs“