Chris White -- Shadowdance

Besprechungen zum schwarzen Gold, Klassiker und Neuvorstellugen

Moderatoren: Moderatorenteam, Tubes, China, Thargor

Antworten
Benutzeravatar
Jürgen Heiliger
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 377
Registriert: Di 21. Feb 2006, 14:43
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Chris White -- Shadowdance

Beitrag von Jürgen Heiliger »

Chris White -- Shadowdance [img:170:151]http://www.geocities.com/EdiMusic/artis ... hr/cd1.jpg[/img]
  • Erschienen: 1991 / Label: Ballaphon (260-07-162 {Lp}; 290-07-162 {CD}) / gebraucht ca. Preis: 2-5€
    Erstes Soloalbum ; Produced by Danny Schogger
    Musiker: Danny Schogger, Andy Scott, Danny Cummings, Pino Paladino, Hugh Burns, Gary Husband, Jean Paul Maunick, Felix Krish, Mark Knopfler, Robert Berry, Mike Mainieri und Andy Caine
Tracklist:
  • (A-Side) Control; Mr. Fats; A New Day; Shadowdance; Don't Take No
    (B-Side) Jericho Walls; Eve's Song; You Will; Dreamtime; Brilliant Silence; A Wayof Live {nur auf CD}
Anspieltipps
  • A New Day; Shadowdance; Jericho Walls; A Way Of Life
Beschreibung
  • Die Musik geht schon in Richtung Jazz, genau das richtige für den leichten Einstieg in selbigen, also keine schwere Kost. Als Instrumentierung hauptsächlich Saxophon, Gitarre, Keyboard und Schlagzeug.
    Es lassen sich die verschiedenen Arten der Spieltechnik und Saxi (nennt man dies so?) in ihren Klangfarben sehr gut für den Anfänger erkennen.
    Insbesondere gefällt mir das Miteinander mit der Gitarre (insbesondere bei *Jericho Walls*) in den verschiedenen Stücken, man erkennt seine lange Schaffenszeit mit den Dire Straits und deren Musikern. Ein Muss für den Fan der Musiker um Mark Knopfler herum.
Persönliches Fazit
  • Eine exelente Räumlichkeit gepaart mit fast schon extremer Hochtonauflösung, geschaffen um zu überprüfen wie gut die Wiedergabe einer Kette ist, was aber wiederum typisch für diese Zeit ist.
Klangbewertung
  • Nichts herausragendes, aber sehr guter Durchschnitt.
Weitere Projekte
  • Als Studiomusiker spielte er bei den Projekten der Dire Straits Mitgliedern und diversen anderen Künstlern (Robby Williams) auf deren Alben mit
Gruß
Jürgen
Telefunken M15/20/21 - Tandberg TD 20 A SEs/10XD - Studer B67/A820 - Philips N 4450
ASC AS-2001/AS-3001 - Nakamichi 682ZX - Onkyo TA-2070/TA-2090 - ReVox B-215
DBX I+II - Dolby 361 mit Dolby A/DBX/Telcom C-4 - Nakamich HighCom II/NR-200 - Telefunken HighCom
Thorens TD 124 - Stax UA 7 c/f + SME 3012 -- Dual 731 Q - Kenwood L-07D + Dynavector DV-505 - Denon DP 75 mit Stax UA 7c/f + Mikro Seiki MA-505 -- Aqvox, Cosmos Kronos, ASL-Mini und PhonoVorverstärker als Elektorschaltung

Für alle HiFi-Oldie-Liebhaber das HiFi-Classics
Andreas vom wilden Westen
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 188
Registriert: Di 15. Aug 2006, 18:07
Wohnort: Heinsberg

Beitrag von Andreas vom wilden Westen »

habe ich seit knapp 15 Jahren und kann Jürgens Worte nur bestätigen.
Antworten

Zurück zu „LP Rezensionen“